Persönliches und professionelles Twitter-Konto: Was ist der Unterschied?

Twitter hat sich zu einer leistungsfähigen Plattform entwickelt, auf der Einzelpersonen und Unternehmen ihre Gedanken austauschen können, mit einem globalen Publikum in Kontakt tretenund bauen Sie eine solide digitale Präsenz auf. Wenn Sie sich entscheiden, ein Twitter-Konto einzurichten, ist eine der ersten Fragen, die Sie beantworten müssen, ob Sie den persönlichen Weg einschlagen und es zwanglos und authentisch halten oder sich für ein professionelles Konto entscheiden, das einen strukturierteren und strategischen Ansatz verfolgt. 

Twitter-Konto

In diesem Blog gehen wir auf die wichtigsten Unterschiede zwischen professionellen und persönlichen Twitter-Konten ein, damit Sie eine fundierte Entscheidung treffen können.

Persönliches Twitter-Konto

Bei einem persönlichen Twitter-Konto dreht sich alles um Individualität. Es ist Ihr Raum, um tägliche Gedanken oder Ereignisse mitzuteilen, sich mit Freunden zu verbinden und persönliche Interessen zu erkunden. Sie verwenden Ihren echten Namen oder einen Spitznamen, ein lockeres Profilbild und haben oft eine lustige oder kreative Biografie. Es ist der perfekte Weg für eine echte Selbstdarstellung.

Professionelles Twitter-Konto

Ein professionelles Twitter-Konto ist ein strategisches Instrument für Einzelpersonen oder Unternehmen. Er ist auf die Förderung der Marke, die Vernetzung in der Branche und den Wissensaustausch zugeschnitten. Ihr Benutzername passt zu Ihrer Marke oder beruflichen Identität, Ihr Profilbild vermittelt Professionalität und Ihre Biografie vermittelt Ihr Fachwissen. Es ist eine Plattform für eine starke Online-Präsenz aufzubauen und bauen Sie Glaubwürdigkeit in Ihrer Branche auf.

Professionelles Twitter-Konto

Twitter Professional vs. Personal - Ein Showdown

Lassen Sie uns ins Detail gehen und über die Unterschiede zwischen Twitter Professional und Personal sprechen.

Twitter einrichten Privat vs. Beruflich 

Zuerst werden wir darüber sprechen, wie man beide Konten einrichtet.

Einrichten eines persönlichen Twitter-Kontos 

  • Besuchen Sie Twitter.com und klicken Sie auf "Anmelden".
  • Geben Sie Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer an und erstellen Sie ein Passwort.
  • Wählen Sie einen Benutzernamen, oft Ihren Namen oder einen Spitznamen.
  • Laden Sie ein persönliches Profilbild hoch.
  • Schreiben Sie einen Lebenslauf, der Ihre Persönlichkeit widerspiegelt.
  • Beginnen Sie zu twittern und sich mit Freunden zu vernetzen.

Einrichten eines professionellen Twitter-Kontos 

Sobald Ihr Konto eingerichtet ist, folgen Sie denselben Schritten wie bei einem persönlichen Twitter-Konto:

  • Klicken Sie auf die Registerkarte "Profil" in der oberen rechten Ecke der Seite.
  • Wählen Sie "Ein professionelles Konto erstellen". 
  • Geben Sie den Namen Ihres Unternehmens oder Berufs und einige grundlegende Kontaktinformationen ein.
  • Laden Sie ein Profil und ein Titelbild hoch, schreiben Sie einen kurzen Lebenslauf und fügen Sie gegebenenfalls einen Website-Link hinzu.

Kriterien für die Zuschussfähigkeit

Für persönliche Twitter-Konten gibt es keine besonderen Zulassungskriterien. Jeder kann eines mit einer gültigen E-Mail-Adresse oder Telefonnummer erstellen. Es können jedoch einige Altersbeschränkungen gelten, in der Regel müssen die Nutzer mindestens 13 Jahre alt sein.

Für professionelle Twitter-Konten gelten die gleichen grundlegenden Zulassungskriterien wie für persönliche Konten. Marken nutzen jedoch häufig professionelle Konten und müssen die Geschäftsrichtlinien von Twitter einhalten, zu denen auch die Einhaltung bestimmter Regeln für Werbung und Verkaufsförderung gehört.

Zweck


Bei der Diskussion über ein professionelles Twitter-Konto im Vergleich zu einem persönlichen. Es ist wichtig, den Zweck der beiden zu verstehen.
Der Hauptzweck persönlicher Twitter-Konten ist die Selbstdarstellung und der Kontakt zu Freunden und Gleichgesinnten. Die Nutzer teilen persönliche Interessen, Gedanken und Momente aus ihrem täglichen Leben. Professionelle Twitter-Konten dienen dem Zweck Marketing und die Interaktion mit Ihrem Publikum.

Sie werden häufig eingesetzt, um Einzelpersonen oder Unternehmen als Experten auf ihrem Gebiet zu positionieren. Das Hauptziel besteht darin, eine starke Online-Präsenz aufzubauen, Einfluss in der Branche zu gewinnen, potenzielle Kunden oder Partner anzuziehen und ein professionelles Image zu vermitteln.

Werkzeuge

Mit einem persönlichen Twitter-Konto können Sie eine Reihe von Standard-Tools und -Funktionen nutzen, die allen Twitter-Nutzern zur Verfügung stehen. Dazu gehören Funktionen wie Tweeten, Retweeten, Liken und Reagieren auf Tweets. 

Professionelle Twitter-Konten haben jedoch Zugang zu zusätzlichen Tools und Funktionen, die bei der Markenverwaltung und Analyse helfen können. Es gibt Tools wie Twitter Analytics zur Verfolgung des Engagements und der Publikumseinblicke sowie TweetDeck, eine Plattform, die zu Twitter gehört. Sie bietet erweiterte Planungs-, Überwachungs- und Analysefunktionen für den professionellen Einsatz.

Inhalt und Posting

Die Inhalte persönlicher Twitter-Konten können sehr unterschiedlich sein, von alltäglichen Grübeleien bis hin zu Schnappschüssen Ihres täglichen Lebens. Der Stil der Beiträge ist sehr locker und ungezwungen und spiegelt Ihre Persönlichkeit wider. Sie posten, wenn Sie Lust dazu haben, und müssen sich nicht an strenge Zeitpläne halten.

Inhalt und Posting

Auf professionellen Konten sind die Inhalte stärker fokussiert. Sie teilen Branchennachrichten, Expertenmeinungen, Neuigkeiten über Ihr Unternehmen und relevante Informationen. Der Stil der Beiträge ist informativer und konsistenter und folgt einem Content-Strategie. Regelmäßige Beiträge, zumindest einige Male pro Woche, sind für die Aufrechterhaltung einer aktiven beruflichen Präsenz von entscheidender Bedeutung.

Datenschutz und Sicherheit

Mit den Datenschutzeinstellungen für persönliche Twitter-Konten können Sie festlegen, wer Ihre Tweets sehen kann. Sie müssen zwar darauf achten, keine persönlichen Informationen preiszugeben, aber der allgemeine Ansatz ist weniger restriktiv. Die meisten Interaktionen finden mit Personen statt, die Sie kennen, und Sie haben mehr Freiheit, sich auszudrücken.

Professionelle Konten müssen in Bezug auf Datenschutz und Sicherheit sehr vorsichtig sein. Schränken Sie die Informationen ein, die Sie über Ihr Unternehmen oder Ihren Betrieb weitergeben, und achten Sie darauf, was Sie öffentlich diskutieren. Sie müssen für sichere Passwörter sorgen und eine Zwei-Faktor-Authentifizierung in Betracht ziehen, um Ihre berufliche Identität zu schützen. 

Datenschutz und Sicherheit

Ihr Publikum aufbauen

Die Vergrößerung Ihres Publikums auf einem persönlichen Twitter-Konto hängt oft davon ab, dass Sie sich in Ihren bestehenden sozialen Kreisen engagieren. Die Verwendung von Hashtags ist optional, kann aber dazu beitragen, dass Ihre Tweets ein größeres Publikum erreichen. Die Engagementstrategie ist in der Regel zwanglos und umfasst Gespräche mit Freunden und Bekannten. Es geht vor allem darum, Teil einer Gemeinschaft zu sein.

Der Aufbau eines Publikums für Ihr professionelles Konto erfordert einen eher strategischen Ansatz. Sie müssen sich innerhalb Ihrer Branche vernetzen, relevanten Konten folgen und sich an sinnvollen Gesprächen mit Fachleuten in Ihrem Bereich beteiligen. Die Verwendung branchenspezifischer Hashtags ist wichtig, um Ihre Reichweite und Sichtbarkeit zu erhöhen. Es geht darum, Ihre Präsenz als Branchenexperte zu festigen.

Professionelles Twitter-Konto vs. persönliches Konto - Vergleichstabelle

AspektPersönliches TwitterProfessionelles Twitter
Kriterien für die ZuschussfähigkeitJeder über 13 kann mitmachen.Dieselben Kriterien wie bei den persönlichen Daten.
ZweckSelbstdarstellung und Kontakte mit Freunden.Markenförderung, Vernetzung, Fachwissen.
WerkzeugeStandardfunktionen (twittern, liken, etc.).Erweiterte Tools (Twitter Analytics, TweetDeck).
Inhalt und PostingAbwechslungsreiche, lockere Inhalte, je nach Wunsch.Konzentrierte, informative und konsistente Beiträge.
Datenschutz und SicherheitWeniger restriktiv, achtsamer Austausch.Vorsicht, sichere Passwörter, Informationsschutz.
Gebäude für das PublikumInformelles Engagement mit Freunden.Strategische Vernetzung, Branchen-Hashtags.

 

Professionelles Twitter vs. persönliches Twitter - was ist zu wählen?

Die Entscheidung zwischen einem beruflichen und einem persönlichen Twitter-Konto hängt von Ihren Zielen und Ihrer Identität ab. Wenn Sie eine Einzelperson sind, die sich selbst ausdrücken und mit Freunden in Kontakt treten möchte, ist ein persönliches Konto ideal. Für Unternehmen, die für ihre Marke werben, sich vernetzen und Branchenkenntnisse austauschen möchten, ist ein professionelles Konto besser geeignet. Berücksichtigen Sie Ihre Ziele und Ihr Publikum, um die beste Wahl zu treffen.

Berufliches Twitter vs. Privates

Wählen Sie Trengo für Ihr professionelles Twitter-Management

Unternehmen können Trengo für professionelles Twitter-Management wählen, weil es eine einheitliche Plattform für nahtlose Kundeninteraktion bietet. Mit Funktionen wie gemeinsamen Posteingängen, Automatisierung und Tools für die Zusammenarbeit optimiert Trengo die Interaktionen und verbessert den Kundensupport und den Ruf der Marke.

 Trengo für professionelles Twitter-Management

Es vereinfacht die komplexe Aufgabe der Verwaltung professioneller Twitter-Konten und ist damit die ideale Wahl für Unternehmen.

Um zu beginnen, holen Sie sich hier Ihre kostenlose Demo!

Schlussfolgerung

Twitter ist eine mächtige Plattform, und die Entscheidung zwischen einem beruflichen und einem privaten Konto ist mehr als nur ein einfacher Klick; es ist eine Entscheidung, die Ihre digitale Präsenz definieren. Persönliche Konten bieten die Möglichkeit, sich selbst auszudrücken und zwanglos Kontakte zu knüpfen, während professionelle Konten die Türen zur Förderung der Marke und zur Positionierung von Fachwissen öffnen.

Für welchen Twitter-Account Sie sich auch immer entscheiden, er sollte Ihre Ziele und Ihre Identität auf dieser dynamischen Plattform widerspiegeln. 

Nasser

Nasser ist einer der Hauptverantwortlichen für den Omnije-Blog, in dem er Inhalte erstellt, die sowohl informativ als auch unterhaltsam zu lesen sind. Mit seiner Spezialisierung auf KI-Technologie und Chatbot-Entwicklung ist es Nassers Ziel, qualitativ hochwertige und zugängliche Einblicke zu liefern.

Schreibe einen Kommentar